Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
clr

Streik - fürs - Leben

Fridays for future, auch für Erwachsene. Aktionen in Alsfeld und Lauterbach

Internationaler Klimastreik am Freitag 29.11. – Aktion in Alsfeld und Lauterbach

Am kommenden Freitag, 29.11. werden wieder Millionen Menschen weltweit auf die Straßen gehen. Der mittlerweile 4. Internationale Klimastreik ist nötig, weil die Auswirkungen des menschengemachten Klimawandels erträglich bleiben sollen. Um das zu erreichen müssen zumindest die Ziele des Pariser Klimaabkommens eingehalten werden. In den Bereichen, Mobilität, Strom und Wärme muss erheblich CO2 eingespart werden. Die bisherigen Anstrengungen sind nicht ausreichend. Auch Deutschland muss hier dringend nachjustieren! Nicht nur auf Bundesebene muss dringend ein Umdenken stattfinden. Auch auf Landesebene, Kreisebene und in den Städten und Gemeinden müssen die politisch Verantwortlichen ihrer Verantwortung nachkommen. Es gibt bereits gute Beispiele von denen wir im Vogelsberg profitieren könnten, vorausgesetzt der der politischen Wille ist vorhanden. Die Ausrufung des Klimanotstands kann hier nur ein Anfang sein. Es müssen aber auch konkrete Veränderungen her. Ein nachhaltiger und enkeltauglicher Lebensstil muss sich lohnen! Energie aus fossilen Brennstoffen muss - sozial gerecht - teurer werden. Der Ausbau des ÖPNV und des Radverkehrs als Alternative zum Auto ist zu forcieren, klimaschädliche Subventionen müssen zurückgenommen werden, etc.

#FridaysForFuture ruft ausdrücklich auch die Erwachsenen auf, sich dem Protest anzuschließen. Am kommenden Freitag werden wir uns sowohl in Alsfeld als auch in Lauterbach an den weltweiten Streiks beteiligen.

Wir werden uns am weltweiten 4. Internationalen Klimastreik am Freitag, den 29.November beteiligen:

  • Demo in Alsfeld, ab 14Uhr  dem Marktplatz (mit Demo-Zug durch die Innenstadt)
  • Demo in Lauterbach, 13Uhr  auf dem Marktplatz

#Fridays For Future ist ausdrücklich für alle Menschen offen, z. B.: Arbeitnehmer, Arbeitslose, Chefs, Grundschüler, Mittel- und Oberstufenschüler, Studenten, Rentner, Kindergartenkinder und alle anderen. Ernstgemeinter Klimaschutz ist das Gebot der Stunde. Die Politik kann dazu die Randbedingungen setzen. Für Privatpersonen, Unternehmen aber natürlich auch im Öffentlichen Dienst müssen Änderungen erfolgen. Ganz konkret und sozial gerecht!